Medieninformationen


Dezember 2016, Schuljahr 2015/2016

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Am 24. November 2010 genehmigte das Bundesamt fur Berufsbildung und Technologie (seit 2013 Staatssekretariat fur Bildung, Forschung und Innovation SBFI) den neuen Rahmenlehrplan Technik.
Der Rahmenlehrplan regelt das Berufsprofil der Bauführer und der Bauplaner. Es werden die zu erreichenden Kompetenzen, die Bildungsbereiche und deren zeitliche Anteile, die Koordination von schulischen und praktischen Bestandteilen sowie die Inhalte des Qualifikationsverfahrens vorgegeben.
Dies war für alle Höheren Fachschulen im Bereich Technik der Startschuss ihre Angebote auf die neurechtliche Anerkennung vorzubereiten und das Verfahren via ihren Standortkanton einzuleiten.
(...) Die Vorbereitung und Durchfuhrung des Anerkennungsprozesses hat uns viele neue Erfahrungen ermöglicht. Wir sind um einen grossen Erfahrungsschatz an Wissen und gegenseitiger Wertschätzung reicher geworden.
(aus dem Vorwort von Erina Guzzi, Direktorin)
space
Broschüre [PDF] »

Dezember 2015, Schuljahr 2014/2015

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Zitat eines ehemaligen Studierenden: «Es ist heutzutage undenkbar, dass man als junger Mensch eine Ausbildung macht und nachher denkt, man habe bis zur Pensionierung ausgelernt. Das ist eine Illusion.»
Nach erfolgreich abgeschlossener Berufslehre und ersten Erfahrungen im beruflichen Alltag starten jährlich rund 150 Studierende ihre Ausbildung an der Bauschule. Drei Jahre dauert die Ausbildung zum diplomierten Techniker / diplomierten Technikerin auf Stufe Höhere Fachschule.
Für die Zeit ihrer Weiterbildung schränken die Studierenden dann ihre privaten und geschäftlichen Aktivitäten ein und müssen erst wieder lernen, wie man richtig lernt. Den Spagat zwischen Beruf und Bauschule muss gemeistert werden. Unser ausführungsbezogenes Weiterbildungsangebot zieht viele Studierende aus der ganzen Schweiz an.
space
Der Jahresbericht 2014 / 2015 ist der praktischen und konstruktiven Umsetzung von Bauprojekten und dem starken praktischen Bezug bei der Ausbildung gewidmet– für viele der Ausschlag, sich für die Bauschule zu entscheiden.
(aus dem Vorwort von Erina Guzzi, Direktorin)
space
Broschüre [PDF] »

September 2014, Schuljahr 2013/2014

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Mit dem Schuljahr 2013/2014 geht ein weiteres erlebnisreiches Jahr zu Ende. Es wurden von Vielen Spitzenleistungen erbracht – das Thema unseres vorliegenden Jahresberichtes.
Es handelt sich dabei um einen Einblick in die verschiedenen Geschichten, Charaktere und Aufgaben von unseren Studierenden und Lehrpersonen. Es sind wohl genau diese Menschen, und es gibt, wie Sie im vorliegenden Jahresbericht sehen können, eine Menge davon, die in nachhaltiger Erinnerung bleiben.
Sie prägen das Bild, das Studierende, Lehrpersonen und Aussenstehende von unserer Schule haben. Sie schlagen eine Brücke zur Praxis, sie lockern den schulischen Alltagsbetrieb und sie schaffen eine positive Grundstimmung. Sie sind letztlich auch Ausdruck der Fähigkeiten und des Leistungswillen, die in unseren Studierenden und Lehrpersonen stecken. Die Studierenden werden gefördert und angespornt von engagierten Lehrpersonen. Alle zusammen bringen die Bereitschaft und die Leidenschaft auf, einen weit über die Alltagsbelastung hinausgehenden Einsatz zu leisten – sie erbringen Spitzenleistungen.
(aus dem Vorwort von Erina Guzzi, Direktorin)
space
Broschüre [PDF] »

April 2014

Diplomfeier vom 4. April 2014


Bei heiterem Frühlingswetter lud die Schweizerische Bauschule Aarau zur diesjährigen Diplomfeier. Fast 800 Familienangehörige, Freunde und Bekannte, Arbeitskollegen und Arbeitgeber wohnten der Feier bei, darunter auch prominente Gäste wie der Zuger Ständerat Peter Bieri oder die Aargauer Nationalrätin Frau Silvia Flückiger.
space
SBA-Direktorin Erina Guzzi begrüsste die vielen Gäste herzlich und deutete deren zahlreiches Erscheinen als ein Zeichen der besonderen Wertschätzung für die 136 Diplomandinnen und Diplomanden. In ihrer Rede machte Erina Guzzi auf die Bedeutung einer positiven Einstellung zum Leben und vor allem auf eine gesunde Portion Selbstachtung aufmerksam.
space
Medienmitteilung [PDF] »

Oktober 2013, Schuljahr 2012/2013

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Seit dem Jahr 1895 bildet die Schweizerische Bauschule Aarau kompetente Fachkräfte für die Bauplanung und Bauführung aus und geniesst bei den Verbänden und Unternehmen einen ausgezeichneten und wohlverdienten Ruf. Insbesondere die Baubranche sieht sich in zunehmendem Masse mit steigenden Anforderungen im Qualitätsmanagement konfrontiert. Um diesen Ansprüchen zu genügen, ist es wichtig, den Fachschulabsolventinnen und Fachschulabsolventen ein fundiertes, aktualitätsbezogenes und vor allem ein praxisnahes Fachwissen zu vermitteln.
Die Schweizerische Bauschule Aarau zeichnet sich diesbezüglich durch entscheidende Erfolgskriterien aus: hohes Qualitätsbewusstsein, grosse Kunden- und Unterrichtsorientierung sowie ein beispielhaftes Praxismodell – Leute aus der Praxis unterrichten für die Praxis und sorgen für einen vertieften fachlichen und überfachlichen Austausch.
(aus dem Vorwort von Landammann Alex Hürzeler)
space
Broschüre [PDF] »

April 2013

Diplomfeier vom 12. April 2013


Direktorin Erina Guzzi begrüsste neben den Diplomandinnen und Diplomanden über 500 Familienangehörige und Gäste. Im Namen der Aargauer Regierung überbrachte der neu gekürte Baudirektor Stephan Attiger die Gratulationen. In seiner Rede machte er auf die Bedeutung des zweiten Bildungswegs aufmerksam. Über neue, ganz unerwartete Erfahrungen erzählte der Gastredner Heinz Frei.
space
Medienmitteilung [PDF] »

Januar 2013

Schweizerische Bauschule Aarau: Qualität garantiert!


Sowohl die externe Evaluation des Kantons Aargau als auch die ISO-Zertifizierung attestieren der Schweizerischen Bauschule Aarau ein hervorragendes Qualitätsmanagement. Mit dieser Gewissheit und Bildungsgängen nach den neuesten Forderungen des Rahmenlehrplans Technik startet die Bauschule ins neue Jahr.
space
Medienmitteilung [PDF] »
jahresbericht12
v.l.n.r. Erina Guzzi, Direktorin Bauschule, Monika Ott, Qualitätssicherung Bauschule, Anita Abächerli, SQS
Bild in Druckauflösung »
space
Oktober 2012, Schuljahr 2011/2012

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Der Kanton Aargau liegt im Herzen Europas, zwischen Bern, Basel und Zürich. Er hat sich zu einem wirtschaftlich, kulturell und gesellschaftlich vielseitigen Kanton entwickelt. Diverse Institutionen stellen die Ausbildung und Innovationsförderung sicher. In diesem pulsierenden Kanton steht die Schweizerische Bauschule Aarau im Dienst der Wissensvermittlung.
Seit über 100 Jahren haben sich die Technologien rasant verändert – wir leben heute im Zeitalter der «digital natives». Was sich in all den Jahren aber nicht verändert hat, ist der Wille von uns allen, sich Wissen anzueignen. Der Bedarf nach geeigneten Ausbildungsorten und -inhalten ist stetig gewachsen.
Die Schulen aller Stufen haben weiterhin die wichtige Aufgabe, Wissen effizient und zielgerichtet zu vermitteln. Gerade im Bauwesen – das auf eine Jahrhundert alte Tradition zurückblicken kann – sind die Ansprüche an die Qualität gestiegen. Die Bauabläufe werden immer komplexer. Die am Bau Beteiligten müssen über ein breites, fundiertes und aktuelles Fachwissen verfügen. Ein Anspruch, der nur mit einer Weiterbildung erfüllt werden kann. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, müssen ganz viele, unterschiedliche Komponenten zusammenspielen und funktionieren.
Die Bauschule geniesst einen ausgezeichneten Ruf als ein attraktiver Arbeits- und Lernort. Dies ist nur möglich, da wir auf die Unterstützung des Kantons Aargau, insbesondere dem Departement für Bildung und Kultur zählen dürfen, uns auf eine gute Infrastruktur abstützen können und in der Zusammenarbeit eine starke Teamkultur pflegen. Wir alle engagieren uns für die Weiterentwicklung der Bauschule und dies egal ob als Mitarbeitende, Lehrpersonen oder Studierende.
space
Broschüre [PDF] »
space
August 2011, Schuljahr 2010/2011

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Durch die Berufslehre, sei es als Zeichner im Planungsbüro oder als Handwerker auf der Baustelle, werden die Jugendlichen stark geprägt. Breitgefächert bringen sie sehr unterschiedliche Fertigkeiten und Fähigkeiten in das Studium ein. Unsere Lehrpersonen sind gefordert, diesen extrem unterschiedlichen Eingangskompetenzen methodisch-
didaktisch gerecht zu werden. Eine grosse Herausforderung für unsere Schule und gleichzeitig auch eine Chance für eine einzigartige Profilbildung.
Unser Engagement im Unterricht geht weiter mit der Umsetzung des neuen Rahmenlehrplans Technik und der damit verbundenen Weiterentwicklung unserer Lerninhalte und Lernformen.
Wir legen grosses Gewicht auf die Kompetenz und das Fachwissen unserer Lehrpersonen und unserer Studierenden. Auch wir als Schule haben nicht ausgelernt und blicken gut gerüstet in die Zukunft.
space
Broschüre [PDF] »
space
August 2010, Schuljahr 2009/2010

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Die Schweizerische Bauschule Aarau blickt auf ein intensives und erfolgreiches Jahr zurück. Mit dem Wissen, dass die höhere Berufsbildung immer mehr an Bedeutung gewinnt, blicken wir zuversichtlich in die Zukunft. Wir sind uns des schwierigen Umfeldes bewusst und versuchen mit den verschiedenen Bildungsangeboten unseren Studierenden beste Voraussetzung für den Schweizer Arbeitsmarkt zu geben.
Das Motto des diesjährigen Jahresberichtes zum Schuljahr 2009/2010 ist «Erneuerungen», denn nicht nur im schulischen Bereich, sondern auch in unserem Umfeld hat und wird sich vieles bewegen. Wir sind an der Planung der Anpassung unserer Gebäudeinfrastruktur, die nach über 30 Jahren in die Jahre gekommen ist und den Anforderungen an einen zeitgemässen Unterricht nicht mehr genügt. Wir arbeiten intensiv an den Inhalten der neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen für unsere Ausbildungen auf der Stufe der Höheren Fachschulen für Technik mit.
space
Broschüre [PDF] »
space
August 2009, Schuljahr 2008/2009

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


«Arbeit darf Spass machen. Schule auch.» Mit diesem Jahresmotto starteten wir voller Elan und mit vielen Ideen in das Schuljahr 2008/2009. Es war auch für uns in diversen Bereichen ein Jahr voller geplanter und auch unerwarteter Veränderungen. Wir stellen jedes Schuljahr unter ein Motto, das sowohl für die Studierenden als auch für die Lehrkräfte seine Gültigkeit haben soll. Es sollen dabei die Erwartungen und Ziele der Schulleitung zum Ausdruck gebracht werden. Gerade an unserer Schule ist es wichtig, dass das schulische Umfeld und die hohen Anforderungen an die Studierenden und die Lehrkräfte in Einklang mit dem beruflichen und familiären Umfeld gebracht werden können.
space
Broschüre [PDF] »
space
Juli 2008, Schuljahr 2007/2008

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Bereits sind einige Wochen im neuen Schuljahr vergangen und mit Stolz dürfen wir auf ein interessantes Schuljahr 2007/2008 zurückblicken, das durch das 20-Jahr Jubiläum unserer Technikerschule geprägt war. In diesem Jahresbericht möchten wir Ihnen einen vertieften Einblick in die Organisation der Schule geben.
Wir stellen Ihnen die Schweizerische Bauschule Aarau aus Sicht unseres Trägers, dem Kanton Aargau, unserer Aufsichtskommission, der Qualitätssicherung und der Weiterbildung vor.
space
Broschüre [PDF] »
space
Oktober 2007, Schuljahr 2006/2007

Jahresbericht der Schweizerischen Bauschule Aarau


Wir freuen uns, Ihnen mit dem vorliegenden Jahresbericht einen sowohl inhaltlich umfassenden wie auch visuell einladenden Einblick in das Geschehen der Schweizerischen Bauschule Aarau zu vermitteln. Der Jahresbericht wird in dieser Form das erste Mal publiziert.
space
Broschüre [PDF] »
space
15. September 2007

20-Jahr Jubiläum berufsbegleitende Ausbildung HF


Nach 20 Jahren steten Bemühens und Einsatzes vieler Fachleute können wir das Fazit ziehen:
Die Technikerausbildung an der Schweizerischen Bauschule Aarau hat in der vielfältigen Weiterbildungslandschaft ihre Anerkennung gefunden. Unser volles Engagement wird auch weiterhin für deren Attraktivität eingesetzt. Mit grosser Freude feiern wir dieses Jahr ein ganz spezielles Jubiläum.
space
Broschüre [PDF] »
space

space